Angebote zu "Vienna" (78 Treffer)

Kategorien

Shops

Midge Ure & The Band Electronica
51,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Foto: Lars Berndt EventsEnde der 70er Jahre setzte in Großbritannien und der Welt ein gewaltiger Wandel ein - in Gesellschaft, Politik, Mode und Kultur - und auch die Musik sollte sich für immer verändern. Die gitarrengetriebene Dominanz, die Rock und Punk im Laufe des Jahrzehnts vorangetrieben hatte, war fast zu Ende, als Synthesizer den Sound der Zukunft signalisierten und Videos das Aussehen der Popcharts veränderten.Die 1980er Jahre waren im Begriff zu explodieren und nichts würde mehr so bleiben, wie es Mal war.Im Mittelpunkt dieses seismischen Sprunges in einen futuristischen neuen Beginn standen zwei Aufnahmen, die den Grundstein für vieles, was folgen sollte, bildeten. Die Single ?Fade To Grey? von der Band Visage aus dem gleichnamigen Debütalbum und die Single ?Vienna? von der Band Ultravoxs ebenfalls aus dem gleichnamigen Album waren globale Hits, die das gleiche extreme Ambiente, die europäische Ästhetik und das elektronische Herz teilten. Die Alben, aus denen diese wegweisenden Singles hervorgingen, bauten diese Klangpalette noch weiter aus und brachten die Kunstschulalternative in den Mittelpunkt des Mainstream.Beide Platten wurden von einer der führenden Persönlichkeiten der britischen Musik, mitgeschrieben, aufgenommen und produziert - Midge Ure. Er hat nicht nur die Charts auf der ganzen Welt verändert, sondern auch sein Leben in diesem Prozess.Der Herbst 1979 war ein zentraler Punkt in meinem beruflichen Werdegang, erklärt Midge Ure. ?In den letzten zwei Jahren bin ich von der Pop-Band (Slik) zur Post-Punk-Band (The Rich Kids) zu einem Bestandteil für Thin Lizzy als Gitarrist gewachsen. Während des Herbstes bis zum Winter 1979, als ich mit Billy Currie am Visage-Projekt arbeitete, wurde ich zu Ultravox eingeladen. Die Arbeit, die wir in diesem Winter am Vienna Album gemacht haben, war ein aufregender Kreativitätsschub, wie ich ihn noch nie erlebt hatte.??Vierzig Jahre später möchte ich diese Zeit feiern. Wenn wir von 2019 ins Jahr 2020 übergehen, spielen wir das gesamte Vienna Album sowie Highlights aus dem gleichnamigen Album ?Visage?. Begleiten Sie mich und meine Band Electronica und feiern Sie das Veröffentlichungsjahr für die Vienna und die Visage-Alben... 1980 ?.Nahe dem Ende eines weiteren turbulenten Jahrzehnts, zeichnet sich in Großbritannien und der Welt erneut eine bedeutende Wende ab.Können wir dem nächsten Jahrzehnt mit dem Optimismus und dem futuristischen Glanz der achtziger Jahre begegnen und wird es eine neue kulturelle Geburt geben, die Musik, Mode und Gesellschaft verändern wird?Die 1980er Tour erinnert uns daran, dass diese Dinge möglich sind. Sowohl ?Vienna? als auch ?Visage? waren der Klang der Zukunft? und trotzdem klingen sie unheimlich romantisch, unglaublich schön und vielversprechend.Das erste Mal seit 40 Jahren wird das Vienna Album zum Leben erweckt und als Ganzes aufgeführt von Midge Ure und der Band Electronica. Es ist auch das erste Mal, dass viele der Songs des Debüt-Albums Visage live gespielt werden.Sein Sie dabei, wie die Musik in einem Bühnenbild aufgeführt wird, das die Atmosphäre und das Ambiente widerspiegelt, die die Alben verdienen!

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Midge Ure & The Band Electronica
46,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Foto: Lars Berndt EventsEnde der 70er Jahre setzte in Großbritannien und der Welt ein gewaltiger Wandel ein - in Gesellschaft, Politik, Mode und Kultur - und auch die Musik sollte sich für immer verändern. Die gitarrengetriebene Dominanz, die Rock und Punk im Laufe des Jahrzehnts vorangetrieben hatte, war fast zu Ende, als Synthesizer den Sound der Zukunft signalisierten und Videos das Aussehen der Popcharts veränderten.Die 1980er Jahre waren im Begriff zu explodieren und nichts würde mehr so bleiben, wie es Mal war.Im Mittelpunkt dieses seismischen Sprunges in einen futuristischen neuen Beginn standen zwei Aufnahmen, die den Grundstein für vieles, was folgen sollte, bildeten. Die Single ?Fade To Grey? von der Band Visage aus dem gleichnamigen Debütalbum und die Single ?Vienna? von der Band Ultravoxs ebenfalls aus dem gleichnamigen Album waren globale Hits, die das gleiche extreme Ambiente, die europäische Ästhetik und das elektronische Herz teilten. Die Alben, aus denen diese wegweisenden Singles hervorgingen, bauten diese Klangpalette noch weiter aus und brachten die Kunstschulalternative in den Mittelpunkt des Mainstream.Beide Platten wurden von einer der führenden Persönlichkeiten der britischen Musik, mitgeschrieben, aufgenommen und produziert - Midge Ure. Er hat nicht nur die Charts auf der ganzen Welt verändert, sondern auch sein Leben in diesem Prozess.Der Herbst 1979 war ein zentraler Punkt in meinem beruflichen Werdegang, erklärt Midge Ure. ?In den letzten zwei Jahren bin ich von der Pop-Band (Slik) zur Post-Punk-Band (The Rich Kids) zu einem Bestandteil für Thin Lizzy als Gitarrist gewachsen. Während des Herbstes bis zum Winter 1979, als ich mit Billy Currie am Visage-Projekt arbeitete, wurde ich zu Ultravox eingeladen. Die Arbeit, die wir in diesem Winter am Vienna Album gemacht haben, war ein aufregender Kreativitätsschub, wie ich ihn noch nie erlebt hatte.??Vierzig Jahre später möchte ich diese Zeit feiern. Wenn wir von 2019 ins Jahr 2020 übergehen, spielen wir das gesamte Vienna Album sowie Highlights aus dem gleichnamigen Album ?Visage?. Begleiten Sie mich und meine Band Electronica und feiern Sie das Veröffentlichungsjahr für die Vienna und die Visage-Alben... 1980 ?.Nahe dem Ende eines weiteren turbulenten Jahrzehnts, zeichnet sich in Großbritannien und der Welt erneut eine bedeutende Wende ab.Können wir dem nächsten Jahrzehnt mit dem Optimismus und dem futuristischen Glanz der achtziger Jahre begegnen und wird es eine neue kulturelle Geburt geben, die Musik, Mode und Gesellschaft verändern wird?Die 1980er Tour erinnert uns daran, dass diese Dinge möglich sind. Sowohl ?Vienna? als auch ?Visage? waren der Klang der Zukunft? und trotzdem klingen sie unheimlich romantisch, unglaublich schön und vielversprechend.Das erste Mal seit 40 Jahren wird das Vienna Album zum Leben erweckt und als Ganzes aufgeführt von Midge Ure und der Band Electronica. Es ist auch das erste Mal, dass viele der Songs des Debüt-Albums Visage live gespielt werden.Sein Sie dabei, wie die Musik in einem Bühnenbild aufgeführt wird, das die Atmosphäre und das Ambiente widerspiegelt, die die Alben verdienen!

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Midge Ure & The Band Electronica
41,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Foto: Lars Berndt EventsEnde der 70er Jahre setzte in Großbritannien und der Welt ein gewaltiger Wandel ein - in Gesellschaft, Politik, Mode und Kultur - und auch die Musik sollte sich für immer verändern. Die gitarrengetriebene Dominanz, die Rock und Punk im Laufe des Jahrzehnts vorangetrieben hatte, war fast zu Ende, als Synthesizer den Sound der Zukunft signalisierten und Videos das Aussehen der Popcharts veränderten.Die 1980er Jahre waren im Begriff zu explodieren und nichts würde mehr so bleiben, wie es Mal war.Im Mittelpunkt dieses seismischen Sprunges in einen futuristischen neuen Beginn standen zwei Aufnahmen, die den Grundstein für vieles, was folgen sollte, bildeten. Die Single ?Fade To Grey? von der Band Visage aus dem gleichnamigen Debütalbum und die Single ?Vienna? von der Band Ultravoxs ebenfalls aus dem gleichnamigen Album waren globale Hits, die das gleiche extreme Ambiente, die europäische Ästhetik und das elektronische Herz teilten. Die Alben, aus denen diese wegweisenden Singles hervorgingen, bauten diese Klangpalette noch weiter aus und brachten die Kunstschulalternative in den Mittelpunkt des Mainstream.Beide Platten wurden von einer der führenden Persönlichkeiten der britischen Musik, mitgeschrieben, aufgenommen und produziert - Midge Ure. Er hat nicht nur die Charts auf der ganzen Welt verändert, sondern auch sein Leben in diesem Prozess.Der Herbst 1979 war ein zentraler Punkt in meinem beruflichen Werdegang, erklärt Midge Ure. ?In den letzten zwei Jahren bin ich von der Pop-Band (Slik) zur Post-Punk-Band (The Rich Kids) zu einem Bestandteil für Thin Lizzy als Gitarrist gewachsen. Während des Herbstes bis zum Winter 1979, als ich mit Billy Currie am Visage-Projekt arbeitete, wurde ich zu Ultravox eingeladen. Die Arbeit, die wir in diesem Winter am Vienna Album gemacht haben, war ein aufregender Kreativitätsschub, wie ich ihn noch nie erlebt hatte.??Vierzig Jahre später möchte ich diese Zeit feiern. Wenn wir von 2019 ins Jahr 2020 übergehen, spielen wir das gesamte Vienna Album sowie Highlights aus dem gleichnamigen Album ?Visage?. Begleiten Sie mich und meine Band Electronica und feiern Sie das Veröffentlichungsjahr für die Vienna und die Visage-Alben... 1980 ?.Nahe dem Ende eines weiteren turbulenten Jahrzehnts, zeichnet sich in Großbritannien und der Welt erneut eine bedeutende Wende ab.Können wir dem nächsten Jahrzehnt mit dem Optimismus und dem futuristischen Glanz der achtziger Jahre begegnen und wird es eine neue kulturelle Geburt geben, die Musik, Mode und Gesellschaft verändern wird?Die 1980er Tour erinnert uns daran, dass diese Dinge möglich sind. Sowohl ?Vienna? als auch ?Visage? waren der Klang der Zukunft? und trotzdem klingen sie unheimlich romantisch, unglaublich schön und vielversprechend.Das erste Mal seit 40 Jahren wird das Vienna Album zum Leben erweckt und als Ganzes aufgeführt von Midge Ure und der Band Electronica. Es ist auch das erste Mal, dass viele der Songs des Debüt-Albums Visage live gespielt werden.Sein Sie dabei, wie die Musik in einem Bühnenbild aufgeführt wird, das die Atmosphäre und das Ambiente widerspiegelt, die die Alben verdienen!

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Midge Ure & The Band Electronica
41,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Foto: Lars Berndt EventsEnde der 70er Jahre setzte in Großbritannien und der Welt ein gewaltiger Wandel ein - in Gesellschaft, Politik, Mode und Kultur - und auch die Musik sollte sich für immer verändern. Die gitarrengetriebene Dominanz, die Rock und Punk im Laufe des Jahrzehnts vorangetrieben hatte, war fast zu Ende, als Synthesizer den Sound der Zukunft signalisierten und Videos das Aussehen der Popcharts veränderten.Die 1980er Jahre waren im Begriff zu explodieren und nichts würde mehr so bleiben, wie es Mal war.Im Mittelpunkt dieses seismischen Sprunges in einen futuristischen neuen Beginn standen zwei Aufnahmen, die den Grundstein für vieles, was folgen sollte, bildeten. Die Single ?Fade To Grey? von der Band Visage aus dem gleichnamigen Debütalbum und die Single ?Vienna? von der Band Ultravoxs ebenfalls aus dem gleichnamigen Album waren globale Hits, die das gleiche extreme Ambiente, die europäische Ästhetik und das elektronische Herz teilten. Die Alben, aus denen diese wegweisenden Singles hervorgingen, bauten diese Klangpalette noch weiter aus und brachten die Kunstschulalternative in den Mittelpunkt des Mainstream.Beide Platten wurden von einer der führenden Persönlichkeiten der britischen Musik, mitgeschrieben, aufgenommen und produziert - Midge Ure. Er hat nicht nur die Charts auf der ganzen Welt verändert, sondern auch sein Leben in diesem Prozess.Der Herbst 1979 war ein zentraler Punkt in meinem beruflichen Werdegang, erklärt Midge Ure. ?In den letzten zwei Jahren bin ich von der Pop-Band (Slik) zur Post-Punk-Band (The Rich Kids) zu einem Bestandteil für Thin Lizzy als Gitarrist gewachsen. Während des Herbstes bis zum Winter 1979, als ich mit Billy Currie am Visage-Projekt arbeitete, wurde ich zu Ultravox eingeladen. Die Arbeit, die wir in diesem Winter am Vienna Album gemacht haben, war ein aufregender Kreativitätsschub, wie ich ihn noch nie erlebt hatte.??Vierzig Jahre später möchte ich diese Zeit feiern. Wenn wir von 2019 ins Jahr 2020 übergehen, spielen wir das gesamte Vienna Album sowie Highlights aus dem gleichnamigen Album ?Visage?. Begleiten Sie mich und meine Band Electronica und feiern Sie das Veröffentlichungsjahr für die Vienna und die Visage-Alben... 1980 ?.Nahe dem Ende eines weiteren turbulenten Jahrzehnts, zeichnet sich in Großbritannien und der Welt erneut eine bedeutende Wende ab.Können wir dem nächsten Jahrzehnt mit dem Optimismus und dem futuristischen Glanz der achtziger Jahre begegnen und wird es eine neue kulturelle Geburt geben, die Musik, Mode und Gesellschaft verändern wird?Die 1980er Tour erinnert uns daran, dass diese Dinge möglich sind. Sowohl ?Vienna? als auch ?Visage? waren der Klang der Zukunft? und trotzdem klingen sie unheimlich romantisch, unglaublich schön und vielversprechend.Das erste Mal seit 40 Jahren wird das Vienna Album zum Leben erweckt und als Ganzes aufgeführt von Midge Ure und der Band Electronica. Es ist auch das erste Mal, dass viele der Songs des Debüt-Albums Visage live gespielt werden.Sein Sie dabei, wie die Musik in einem Bühnenbild aufgeführt wird, das die Atmosphäre und das Ambiente widerspiegelt, die die Alben verdienen!

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Midge Ure & The Band Electronica
51,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Foto: Lars Berndt EventsEnde der 70er Jahre setzte in Großbritannien und der Welt ein gewaltiger Wandel ein - in Gesellschaft, Politik, Mode und Kultur - und auch die Musik sollte sich für immer verändern. Die gitarrengetriebene Dominanz, die Rock und Punk im Laufe des Jahrzehnts vorangetrieben hatte, war fast zu Ende, als Synthesizer den Sound der Zukunft signalisierten und Videos das Aussehen der Popcharts veränderten.Die 1980er Jahre waren im Begriff zu explodieren und nichts würde mehr so bleiben, wie es Mal war.Im Mittelpunkt dieses seismischen Sprunges in einen futuristischen neuen Beginn standen zwei Aufnahmen, die den Grundstein für vieles, was folgen sollte, bildeten. Die Single ?Fade To Grey? von der Band Visage aus dem gleichnamigen Debütalbum und die Single ?Vienna? von der Band Ultravoxs ebenfalls aus dem gleichnamigen Album waren globale Hits, die das gleiche extreme Ambiente, die europäische Ästhetik und das elektronische Herz teilten. Die Alben, aus denen diese wegweisenden Singles hervorgingen, bauten diese Klangpalette noch weiter aus und brachten die Kunstschulalternative in den Mittelpunkt des Mainstream.Beide Platten wurden von einer der führenden Persönlichkeiten der britischen Musik, mitgeschrieben, aufgenommen und produziert - Midge Ure. Er hat nicht nur die Charts auf der ganzen Welt verändert, sondern auch sein Leben in diesem Prozess.Der Herbst 1979 war ein zentraler Punkt in meinem beruflichen Werdegang, erklärt Midge Ure. ?In den letzten zwei Jahren bin ich von der Pop-Band (Slik) zur Post-Punk-Band (The Rich Kids) zu einem Bestandteil für Thin Lizzy als Gitarrist gewachsen. Während des Herbstes bis zum Winter 1979, als ich mit Billy Currie am Visage-Projekt arbeitete, wurde ich zu Ultravox eingeladen. Die Arbeit, die wir in diesem Winter am Vienna Album gemacht haben, war ein aufregender Kreativitätsschub, wie ich ihn noch nie erlebt hatte.??Vierzig Jahre später möchte ich diese Zeit feiern. Wenn wir von 2019 ins Jahr 2020 übergehen, spielen wir das gesamte Vienna Album sowie Highlights aus dem gleichnamigen Album ?Visage?. Begleiten Sie mich und meine Band Electronica und feiern Sie das Veröffentlichungsjahr für die Vienna und die Visage-Alben... 1980 ?.Nahe dem Ende eines weiteren turbulenten Jahrzehnts, zeichnet sich in Großbritannien und der Welt erneut eine bedeutende Wende ab.Können wir dem nächsten Jahrzehnt mit dem Optimismus und dem futuristischen Glanz der achtziger Jahre begegnen und wird es eine neue kulturelle Geburt geben, die Musik, Mode und Gesellschaft verändern wird?Die 1980er Tour erinnert uns daran, dass diese Dinge möglich sind. Sowohl ?Vienna? als auch ?Visage? waren der Klang der Zukunft? und trotzdem klingen sie unheimlich romantisch, unglaublich schön und vielversprechend.Das erste Mal seit 40 Jahren wird das Vienna Album zum Leben erweckt und als Ganzes aufgeführt von Midge Ure und der Band Electronica. Es ist auch das erste Mal, dass viele der Songs des Debüt-Albums Visage live gespielt werden.Sein Sie dabei, wie die Musik in einem Bühnenbild aufgeführt wird, das die Atmosphäre und das Ambiente widerspiegelt, die die Alben verdienen!

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Midge Ure & The Band Electronica
41,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Foto: Lars Berndt EventsEnde der 70er Jahre setzte in Großbritannien und der Welt ein gewaltiger Wandel ein - in Gesellschaft, Politik, Mode und Kultur - und auch die Musik sollte sich für immer verändern. Die gitarrengetriebene Dominanz, die Rock und Punk im Laufe des Jahrzehnts vorangetrieben hatte, war fast zu Ende, als Synthesizer den Sound der Zukunft signalisierten und Videos das Aussehen der Popcharts veränderten.Die 1980er Jahre waren im Begriff zu explodieren und nichts würde mehr so bleiben, wie es Mal war.Im Mittelpunkt dieses seismischen Sprunges in einen futuristischen neuen Beginn standen zwei Aufnahmen, die den Grundstein für vieles, was folgen sollte, bildeten. Die Single ?Fade To Grey? von der Band Visage aus dem gleichnamigen Debütalbum und die Single ?Vienna? von der Band Ultravoxs ebenfalls aus dem gleichnamigen Album waren globale Hits, die das gleiche extreme Ambiente, die europäische Ästhetik und das elektronische Herz teilten. Die Alben, aus denen diese wegweisenden Singles hervorgingen, bauten diese Klangpalette noch weiter aus und brachten die Kunstschulalternative in den Mittelpunkt des Mainstream.Beide Platten wurden von einer der führenden Persönlichkeiten der britischen Musik, mitgeschrieben, aufgenommen und produziert - Midge Ure. Er hat nicht nur die Charts auf der ganzen Welt verändert, sondern auch sein Leben in diesem Prozess.Der Herbst 1979 war ein zentraler Punkt in meinem beruflichen Werdegang, erklärt Midge Ure. ?In den letzten zwei Jahren bin ich von der Pop-Band (Slik) zur Post-Punk-Band (The Rich Kids) zu einem Bestandteil für Thin Lizzy als Gitarrist gewachsen. Während des Herbstes bis zum Winter 1979, als ich mit Billy Currie am Visage-Projekt arbeitete, wurde ich zu Ultravox eingeladen. Die Arbeit, die wir in diesem Winter am Vienna Album gemacht haben, war ein aufregender Kreativitätsschub, wie ich ihn noch nie erlebt hatte.??Vierzig Jahre später möchte ich diese Zeit feiern. Wenn wir von 2019 ins Jahr 2020 übergehen, spielen wir das gesamte Vienna Album sowie Highlights aus dem gleichnamigen Album ?Visage?. Begleiten Sie mich und meine Band Electronica und feiern Sie das Veröffentlichungsjahr für die Vienna und die Visage-Alben... 1980 ?.Nahe dem Ende eines weiteren turbulenten Jahrzehnts, zeichnet sich in Großbritannien und der Welt erneut eine bedeutende Wende ab.Können wir dem nächsten Jahrzehnt mit dem Optimismus und dem futuristischen Glanz der achtziger Jahre begegnen und wird es eine neue kulturelle Geburt geben, die Musik, Mode und Gesellschaft verändern wird?Die 1980er Tour erinnert uns daran, dass diese Dinge möglich sind. Sowohl ?Vienna? als auch ?Visage? waren der Klang der Zukunft? und trotzdem klingen sie unheimlich romantisch, unglaublich schön und vielversprechend.Das erste Mal seit 40 Jahren wird das Vienna Album zum Leben erweckt und als Ganzes aufgeführt von Midge Ure und der Band Electronica. Es ist auch das erste Mal, dass viele der Songs des Debüt-Albums Visage live gespielt werden.Sein Sie dabei, wie die Musik in einem Bühnenbild aufgeführt wird, das die Atmosphäre und das Ambiente widerspiegelt, die die Alben verdienen!

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Midge Ure & The Band Electronica
41,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Foto: Lars Berndt EventsEnde der 70er Jahre setzte in Großbritannien und der Welt ein gewaltiger Wandel ein - in Gesellschaft, Politik, Mode und Kultur - und auch die Musik sollte sich für immer verändern. Die gitarrengetriebene Dominanz, die Rock und Punk im Laufe des Jahrzehnts vorangetrieben hatte, war fast zu Ende, als Synthesizer den Sound der Zukunft signalisierten und Videos das Aussehen der Popcharts veränderten.Die 1980er Jahre waren im Begriff zu explodieren und nichts würde mehr so bleiben, wie es Mal war.Im Mittelpunkt dieses seismischen Sprunges in einen futuristischen neuen Beginn standen zwei Aufnahmen, die den Grundstein für vieles, was folgen sollte, bildeten. Die Single ?Fade To Grey? von der Band Visage aus dem gleichnamigen Debütalbum und die Single ?Vienna? von der Band Ultravoxs ebenfalls aus dem gleichnamigen Album waren globale Hits, die das gleiche extreme Ambiente, die europäische Ästhetik und das elektronische Herz teilten. Die Alben, aus denen diese wegweisenden Singles hervorgingen, bauten diese Klangpalette noch weiter aus und brachten die Kunstschulalternative in den Mittelpunkt des Mainstream.Beide Platten wurden von einer der führenden Persönlichkeiten der britischen Musik, mitgeschrieben, aufgenommen und produziert - Midge Ure. Er hat nicht nur die Charts auf der ganzen Welt verändert, sondern auch sein Leben in diesem Prozess.Der Herbst 1979 war ein zentraler Punkt in meinem beruflichen Werdegang, erklärt Midge Ure. ?In den letzten zwei Jahren bin ich von der Pop-Band (Slik) zur Post-Punk-Band (The Rich Kids) zu einem Bestandteil für Thin Lizzy als Gitarrist gewachsen. Während des Herbstes bis zum Winter 1979, als ich mit Billy Currie am Visage-Projekt arbeitete, wurde ich zu Ultravox eingeladen. Die Arbeit, die wir in diesem Winter am Vienna Album gemacht haben, war ein aufregender Kreativitätsschub, wie ich ihn noch nie erlebt hatte.??Vierzig Jahre später möchte ich diese Zeit feiern. Wenn wir von 2019 ins Jahr 2020 übergehen, spielen wir das gesamte Vienna Album sowie Highlights aus dem gleichnamigen Album ?Visage?. Begleiten Sie mich und meine Band Electronica und feiern Sie das Veröffentlichungsjahr für die Vienna und die Visage-Alben... 1980 ?.Nahe dem Ende eines weiteren turbulenten Jahrzehnts, zeichnet sich in Großbritannien und der Welt erneut eine bedeutende Wende ab.Können wir dem nächsten Jahrzehnt mit dem Optimismus und dem futuristischen Glanz der achtziger Jahre begegnen und wird es eine neue kulturelle Geburt geben, die Musik, Mode und Gesellschaft verändern wird?Die 1980er Tour erinnert uns daran, dass diese Dinge möglich sind. Sowohl ?Vienna? als auch ?Visage? waren der Klang der Zukunft? und trotzdem klingen sie unheimlich romantisch, unglaublich schön und vielversprechend.Das erste Mal seit 40 Jahren wird das Vienna Album zum Leben erweckt und als Ganzes aufgeführt von Midge Ure und der Band Electronica. Es ist auch das erste Mal, dass viele der Songs des Debüt-Albums Visage live gespielt werden.Sein Sie dabei, wie die Musik in einem Bühnenbild aufgeführt wird, das die Atmosphäre und das Ambiente widerspiegelt, die die Alben verdienen!

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Bad Timing
13,49 € *
zzgl. 1,49 € Versand

Theresa Russell and Art Garfunkel bring a fearless intensity to their roles in this dark psycho-sexual drama from multi-award-winning director Nicolas Roeg. Unflinchingly tracing the volatile relationship between two young Americans in late ’70s Vienna, Bad Timing proved highly controversial on its release in 1980, and remains one of Roeg’s most divisive films. It is presented here in a brand-new High Definition transfer from original film elements in its as-exhibited theatrical aspect ratio. Vienna-based psychoanalyst Alex Linden is involved in a passionate affair with Milena Flaherty, a hedonistic, sexually impulsive and clearly troubled young woman. When Milena is brought into a hospital emergency room after apparently overdosing, detectives investigate the possibility of foul play on Alex’s part. As he recounts the events to the investigating officer, Alex is forced to confront his own motives and detectives must decide whether her condition is the result of a suicide attempt, or something more sinister... Special Features: Original theatrical and teaser trailer Deleted scenes Image gallery Promotional material PDF

Anbieter: Zavvi
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Der Geologische Aufbau Österreichs
69,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.09.2014, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Der Geologische Aufbau Österreichs, Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1980, Verlag: Springer Vienna // Springer Wien, Sprache: Deutsch, Rubrik: Geowissenschaften // Sonstiges, Seiten: 728, Informationen: Paperback, Gewicht: 1707 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot